↑ zum Mitnehmen ↑

Montag, 17. August 2015

Patchwork Topflappen

Noch schnell vor unserem 2. Urlaub :-) sind diese Topflappen fertig geworden. 
Sie sind ein Geschenk für eine ganz liebe Person, die wir am kommenden Freitag, auf dem Weg nach Italien, noch schnell im Sauerland besuchen werden.
Gestrickt mal wieder in Patchworktechnik und es hat, wie immer, sehr viel Spaß gemacht.
Das Baumwollgarn habe ich Ende Juni in Italien gekauft. Es hat sich super verstricken lassen. Ich glaube, ich muss da noch einmal hin *lach*, denn die hatten wunderbare Farben davon. Allerdings stehen keine lfm drauf. Man muss die Knäulchen abwiegen ;-)



Daten: 
 Größe: 20x20 cm
Ndl./-stärke: 3,5 mm KnitPro 
Wollverbrauch: 146 g 
Wolle: 100% Baumwolle aus Camaiore, Lana Livi
Muster/Quelle: 
Strickferien.ch
gestrickt: vom 21.07.-14.08.2015
Für: Gudrun

*****

Da fällt mir gerade auf, dass ich euch die letzten Topflappen, die im Juni mit nach Italien reisen durften, ja noch gar nicht gezeigt habe.
Dann will ich das schnell noch nachholen.


Daten: 
 Größe: 20x20 cm
Ndl./-stärke: 3,5 mm KnitPro 
Wollverbrauch: 136 g 
Wolle: 100% Baumwolle uralt und ohne Banderole
Muster/Quelle: 
Strickferien.ch
gestrickt: vom 13.-17.06.2015
Für: Roberto

*****

Was hab ich zur Zeit in Arbeit?
Ich bin noch an meinem Sommerzopfpulli aus Viskosebändchengarn, dass ich testen darf. 
Die Anleitung hab ich in einem alten Sabrina Special (Heft S 977) gefunden. Ich hab ihn ein bissel abgeändert, damit er nicht zu lang wird.
Begonnen habe ich in Runden und nun geht es ans Teilen. 

Für heute lasse ich euch liebe Grüße da und wünsche euch einen guten Wochenstart,
 

Montag, 10. August 2015

Nr. 7-9/Zwanzig15

Schon wieder nur Socken zum Zeigen ;-) 

Socken gehen immer mal zwischendurch zu stricken. Obwohl ich dieses Jahr eigentlich keine, oder nur ganz wenige stricken wollte.
Aber was soll ich machen, wenn sie denn gefallen und gewünscht werden?

Es sind einmal diese hier entstanden:
 Hierzu muss ich aber sagen, dass war ein KAL mit unseren Braunschweiger Strickmädels, der erst ab 8.8.2015 gezeigt werden durfte.
Zu viert in einer Gruppe tauschten wir jeweils 25g Sockenwolle untereinander aus. Jede von uns sollte 1 Paar Socken aus den verschiedenen Bobbels stricken.
Dies ist nun meine Variante aus 
diesen Knäulen




Sockendaten Nr. 7/Zwanzig15
 Größe: 34/35
Ndl./-stärke: 2,5 mm KnitPro Rundnadeln
Wollverbrauch: 64 g
Wolle: 4-fach Sockenwolle
Muster/Quelle: Patche verpaart mit Take5
 Schaftlänge: 13 cm
Gesamfußlänge: 23 cm
gestrickt: vom 18.07.-01.08.15
Für: ???
 ~~~~~~~~~~~~~~~~

Aus den Resten der Baby-Patchworkjacke habe ich für das Kleine noch 2 Paar Socken gestrickt.
Eigentlich wollte ich nur 1 Paar stricken, aber da beide völlig andere Farben hatten, hab ich nochmal 2 gestrickt und so hatte ich 2 fast gleiche Paare.


Sockendaten Nr. 8/Zwanzig15
 Größe: 18/19
Ndl./-stärke: 2,5 mm KnitPro Rundnadeln
Wollverbrauch: 18 g
Wolle: Lang Yarns Jawoll Magic Degradee
Muster/Quelle: Baby-Socks
 Schaftlänge: 13 cm
Gesamfußlänge: 12 cm
gestrickt: vom 01.08.-04.08.15
Für: Mone´s Freundin
 

 
Sockendaten Nr. 9/Zwanzig15
 Größe: 18/19
Ndl./-stärke: 2,5 mm KnitPro Rundnadeln
Wollverbrauch: 17 g
Wolle: Lang Yarns Jawoll Magic Degradee
Muster/Quelle: Baby-Socks
 Schaftlänge: 13 cm
Gesamfußlänge: 12 cm
gestrickt: vom 01.08.-04.08.15
Für: Mone´s Freundin
 
 
Und auch bei diesen aktuell sehr warmen Temperaturen kenne ich ja nix *lach*. 
Gestrickt wird trotzdem.
Patche und einen Pulli hab ich auf den Nadeln.
 
Für heute lasse ich euch liebe Grüße da und wünsche eine angenehme Woche,
 

Sonntag, 12. Juli 2015

Nr. 6/Zwanzig15

Ich bekam vor einiger Zeit die neue Regia Pairfect Sockenwolle zum Testen. 
 Aus diesem Knäuel sollen 2 identische Socken entstehen.
Mhh, ob das wirklich stimmt?
Bisher hab ich eigentlich immer einfach drauf los genadelt, ohne zu schauen, ob die Socken identisch sind.
Mir persönlich ist das eigentlich egal, da es sich ja um handgestrickte Socken handelt. Da muss nicht alles gleich und perfekt sein. Da darf es ruhig unterschiedlich aussehen.

Aber Schachenmayr verspricht, dass das bei diesem Knäuel der Fall ist und beide Socken wirklich gleich aussehen.
Also hab ich mich im Urlaub rangemacht und bei 39 Grad am Strand gestrickt :-)

Zuerst die Banderole ab, auf der die genaue Anleitung steht.
Man soll den gelben Faden aus der Mitte heraus holen (er hängt aber schon an der Banderole) und abschneiden. 
Nun mit der Socke beginnen und einfach drauf los stricken.
Für mich war es ungewohnt, da ich sonst meine Knäuel immer von nur außen abstricke.
Da mir glatt rechts zu langweilig ist, hab ich mich für ein einfaches Herrenmuster entschieden. Ich wollte unbedingt ein großes Sockenpaar stricken, um auch so viel Wolle wie möglich zu verbrauchen.

Die erste Socke wurde fertig.

Die 2. hab ich dann zu Hause gestrickt. 
Wieder sollte man die Wolle so weit herausziehen, bis der gelbe Abschnitt folgt. Diesen wieder abschneiden und die 2. Socke beginnen.
Gesagt getan. Skeptisch war ich dennoch, ob es wirklich klappt.

Aber...
ich kann euch nun sagen bzw. schreiben, es ist wahr!
Ich habe wirklich 2 identische Socken aus diesem Knäuel heraus bekommen.
Seht selbst:






Sockendaten Nr. 6/Zwanzig15
 Größe: 45
Ndl./-stärke: 2,5 mm KnitPro Rundnadeln
Wollverbrauch: 85 g
Wolle: Schachenmayr Regia Pairfect
Muster/Quelle: Abwärts (Ravelry)
 Schaftlänge: 16 cm
Gesamfußlänge: 28,5 cm
gestrickt: vom 21.06.-12.07.15
Für: ??? 
 
Ab sofort gibt es diese Sockenwolle im Handel zu kaufen.
Es gibt sie in 2 Musterungen und verschiedenen Farben.
 
Viel Spaß damit wünscht euch
 

Nr. 5/Zwanzig15

Da hab ich doch glatt vergessen, euch meine Junisocken zu zeigen.
Bei Farburlarasa findet ein Jahres-KAL statt, der mit dem Julbileum des Shops zu tun hat.
Alle 3 Monate gibts einen neuen KAL und dies war der 2.
Ich hatte hierfür den Jubistrang bestellt und mich für das Edda-Muster Ahoi! entschieden.
Es hat mir sehr viel Spaß gemacht und die Socken gefallen mir auch sehr gut.




Sockendaten Nr. 5/Zwanzig15
 Größe: 38
Ndl./-stärke: 2,5 mm KnitPro Rundnadeln
Wollverbrauch: 65 g
Wolle: Farbularasa Jubistrang
Muster/Quelle: Ahoi (Ravelry)
 Schaftlänge: 12 cm
Gesamfußlänge: 24 cm
gestrickt: vom 26.05.-20.06.15
Für: Saskia 
Und weiter geht´s im nächsten Post :-)
 

Da bin ich wieder

Schon wieder ist einige Zeit verstrichen, wo ich nichts gepostet habe. 
Erst war ich ein paar Tage krank. Eine doofe Erkältung hatte mich heimgesucht und zum Stricken keine Luft gelassen.
Und dann durfte ich einige schöne Urlaubstage mit ganz lieben Freunden in Italien verbringen.
Wir hatten eine schöne und lustige Zeit und haben so einiges erlebt.

Ein paar Eindrücke will ich euch gern zeigen.

Zu Beginn waren wir in Milano.
Viel gesehen haben wir dort nicht, denn es war so brechend voll, dass einem kaum Luft zum Atmen blieb.
Erstens war dort die Expo und zweitens, genau an dem einen Tag, wo wir dort waren, eine Lichtershow auf dem Kanale Grande.
 Menschen über Menschen, so daß es unm,öglich war, vernünftige Bilder zu machen :-(

***
Da die Männer große Formel 1 Fan´s sind und Monza gleich um die Ecke war, bot es sich an, die Rennstrecke zu besuchen.  
Zu unserem Glück fanden dort gerade Tests der Formel 2 statt und wir durften zu schauen.





Es war sehr interessant.

***
Anschließend ging es weiter nach Genua, an die Mittelmeerküste und dort entlang weiter zu unserem Urlaubsort.
In Moneglia machten wir kurz einen Kaffee-/Eisstop und fuhren dann über die Berge weiter.

Auf eine alte Ruine mussten wir natürlich auch noch klettern, um noch mal einen kurzen Blick zurück auf´s Meer zu bekommen. Die folgenden Stunden bekamen wir es nämlich nicht mehr zu sehen, da es entweder zu weit weg oder wir durch Tunnel fuhren.

In Lido di Camaiore angekommen, bei strahlendem Sonnenschein.
Schön war´s.

***
Ich hatte das Glück, an einem kleinen Stricktreffen teilnehmen zu dürfen, zu dem ich schon vor einiger Zeit via FB eingeladen wurde.
Es fand ein kleiner Workshop zu diesem Tuch statt, zu dem Donna geladen hatte.
Auch wenn ich nicht all zu viel verstanden habe *lach*, war es doch sehr nett und interessant zu sehen, wie sich die italienischen Damen hier zum Stricken treffen.
Es war zwar sehr heiß, aber das Stricken und Spinnen (übrigens in der Pizzeria in unserem Stammlokal ) klappte trotzdem wunderbar.





***
Noch am selben Abend besuchten wir den Pizza-Europameister in den Bergen von Carrara.
Durch eine Fernsehsendung sind wir darauf aufmerksam geworden und wollten die Pizza unbedingt einmal ausprobieren.
Ein total unscheinbares, kleines Örtchen namens Beddizano, mit Blick auf die Mamorberge, lässt es nicht vermuten, dass man dort so toll Pizza essen kann.
Aber wir haben es nicht bereut. Es war super lecker. Und zum Andenken gab es auch noch ein Foto mit dem jungen Meisterpizzabäcker (25 Jahre jung).





 Die Gewinnerpizza von 2014
mit lecker hausgemachtem Speck

***
Eigentlich wollte ich ja diesmal keine Wolle shoppen. Aber erstens kommt es anders, als man zweitens denkt.
Einen Teil (die unteren, rechten 10 Knäule) hab ich in Camaiore gekauft und den anderen Teil in Lucca.
Es handelt sich bei allen Knäulchen um 100% Baumwolle. Bis auf die 8 Knäulchen Farbverlaufsgarn, aus dem ein Babyjäckchen werden soll, wird alles zu Topflappen verarbeitet. 

***
Lecker Essen gab es in unserem Lieblingsrestaurant "La Cantina da Bruno" auch wieder. Und dieses Mal gab es auch endlich meine lang ersehnte Meeresfrüchteplatte.
Lecker kann ich euch nur sagen. Mir läuft gleich schon wieder das Wasser im Munde zusammen.

***
Da wir noch vor der eigentlichen Urlaubszeit vor Ort waren, war es am Strand auch gar nicht voll.
Hier ein Blick nach vorn
 und hinter uns :-)
Schön leer. 
Und auch das Stricken klappte wunderbar bei diesem Wetter. Es wurde sogar eine Socke fertig.

Ein Abschiedsfoto am Strand. 
Aber wir wissen ja, wir kommen schon ganz bald wieder.
Nur noch 6 Wochen :-)

***
Auf dem Heimweg machten wir noch 2 Tage Stop in Maranello.
Ein Besuch im Ferrari-Museum und eine Fahrt mit einem Ferrari stand an.
Unser Hotel
 



 Der Rennwagen von Michael Schumacher

ein Teil der vielen Pokale
***
Und am Abend haben wir in dem Lokal gespeist, in dem Michael Schumacher und auch noch so manch andere Fahrer wie Vettel, Alonso und noch andere Promis gern zu Gast sind. Von jedem Promi gibt es immer ein persönliches Autogramm für Rosella, die Köchin des Hauses.
Auch hier war es sehr nett und lecker.

 Schumi´s Anzug


Es war ein rundum toller Urlaub!
... wir kommen schon bald wieder!


Und nun will ich euch noch meine Socken zeigen.
Dazu aber mehr im nächsten Post.
Bis dahin

 

Haftungshinweis

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 (312 O 85/98 Haftung für Links nachzulesen unter http://www.online-recht.de) hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch einen Link auf eine Seite die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Gemäß dem Landgericht Hamburg kann dies nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von den Inhalten dieser Seiten distanziert. Das tue ich hiermit ausdrücklich für alle Links, die ich in meiner Homepage habe. Ich betone ausdrücklich, dass ich auf die Gestaltung sowie die Inhalte aller auf meiner Homepage verlinkten Seiten keinerlei Einfluss habe

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Annette Schnepel
38527 Meine

Kontakt:



E-Mail: nettysch@web.de

Quelle: http://www.e-recht24.de