↑ zum Mitnehmen ↑

Samstag, 28. Februar 2009

Appetit auf Kuchen ???

Backen muss ab und an mal sein im Hause Netty.
Zum Februarende und zum Sockenmärchen fiel mir dieser leckere Marmorkuchen ein.

Zutaten:
200 g weiche Butter
160 g Zucker
1 P. Vanillezucker (Bourbon)
1 Msp. Zitronenschale
2 EL Rum
6 Eigelb
6 Eiweiß
1 Msp. Salz
120 g Zucker
280 g Mehl
1/2 P. Backpulver
100 ml Milch (lauwarm)
20 g Kakao
Puderzucker oder Fettglasur

Zubereitung:
Die wirklich weiche Butter mit 160 g Zucker, Vanillezucker, Rum und Zitronenschale cremig rühren.
Die Eidottern nacheinander in die Buttermasse rühren. Die 6 Eiweiß mit dem Salz halbfest schlagen und mit dem restl. 120 g Zucker zu steifem Schnee schlagen. Mehl mit Backpulver mischen. Nach und nach immer abwechselnd Mehl-Backpulvermischung, lauwarme Milch und Eischnee mit einem Holzlöffel unter die Buttermasse unterheben und sorgfältig vermischen.
Eine Kuchenform mit Butter ausstreichen und mit etwas Mehl bestäuben. Gut die Hälfte der Teigmasse in die Form füllen. Den restlichen Teig mit Kakao dunkel färben, auf dem hellen Teig verteilen und mit einer Gabel spiralförmig unterziehen.

Im vorgeheizten Backofen bei 160°C ca. 60 Min. backen.

Danach mit Puderzucker bestäuben oder Fettglasur darauf verteilen.


Mal sehen, welches Märchen im März dran ist und was mir dazu für ein Küchlein einfällt Thinking.

*************************
***************
********
****
*
Und im Januar, passend zum Märchen vom Grimm´s Sockenkalender, gab es bei uns diesen lecker schmeckenden Schneewittchenkuchen.

Teig:
180 g Margarine
180 g Zucker
3 Eier
5 EL Milch
375 g Mehl
1/2 P. Backpulver
1 EL Kakao

Belag:
750 g entsteinte Sauerkirschen

Creme:
500 ml Sauerkirschsaft
1 1/2 P. Puddingpulver Kirschgeschmack
6 EL Zucker
150 g Butter
50 g Hartfett

Schokoladenguss:
175 g Kuvertüre
50 g Kokosfett
1 EL Öl

Zubereitung:
Margarine mit Zucker kräftig schlagen, mit Eiern und Milch gut verrühren. Mehl und Backpulver sieben und dazugeben. Alles zu einem Teig verrühren. Den Teig teilen. 1/3 des Teiges 1-2 EL Milch zugeben und mit dem Kakao dunkel färben. Ein Kuchenblech gut fetten und den hellen Teig zuerst glatt aufstreichen, danach löffelweise den dunklen Teig darüber verteilen und die Sauerkirschen auflegen und dann ab in den Backofen. ca. 25-30 Min bei 180°C

Vom Sauerkirschsaft und Puddingpulver einen Pudding kochen und erkalten lassen. Die Butter schaumig rühren, nach und nach den erkalteten Pudding zugeben und verrühren. Die Creme auf dem Kuchen verteilen. Mit Schokoladenguß überziehen.

Mit diesen Leckereien verabschiede ich mich ins Wochenende. Am Montag gibbet es dann endlich wieder Bilder von dem Gestricke.
Ich war nicht ganz untätig No .


Liebe Grüße, Eure

Kommentare:

  1. legger sehen beide kuchen aus. ich glaube ich sollte auch mal wieder. na vielleicht in der nächsten woche.
    dir auch ein schönes wochenende.
    lg brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Mmmhhhh....lecker... ich habe schon lange nicht mehr gebacken.
    Sollte es auch mal wieder machen.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  3. HUHU

    Deine Beiden Kuchen sehen sehr sehr lecker aus und ich bekomme direkt Lust auch wieder mal zu backen.

    LG tine

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Netty

    Genial sind deine Märchenkuchen.
    Danke für die Rezepte:-)

    Herzlichst
    Nina

    AntwortenLöschen
  5. Huhu Netty,
    selbstgebackener Kuchen ist immer lecker ;o)

    Hier wurde gestern ein Apfelstreusel-Kuchen gebacken und davon ist nicht mehr viel da...ist deiner schon Ratzeputzeweg ? ;o)


    Deine Kuchenrezepte sind klasse..

    Wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Swaani

    AntwortenLöschen
  6. Lecker, lecker, lecker.
    Hab einen schönen Sonntag und sei lieb gegrüßt, Petra

    AntwortenLöschen
  7. Hmmm, leckere Rezepte!!
    Gruß von
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen

Haftungshinweis

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 (312 O 85/98 Haftung für Links nachzulesen unter http://www.online-recht.de) hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch einen Link auf eine Seite die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Gemäß dem Landgericht Hamburg kann dies nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von den Inhalten dieser Seiten distanziert. Das tue ich hiermit ausdrücklich für alle Links, die ich in meiner Homepage habe. Ich betone ausdrücklich, dass ich auf die Gestaltung sowie die Inhalte aller auf meiner Homepage verlinkten Seiten keinerlei Einfluss habe

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Annette Schnepel
38527 Meine

Kontakt:



E-Mail: nettysch@web.de

Quelle: http://www.e-recht24.de