↑ zum Mitnehmen ↑

Montag, 23. März 2015

Nr. 3/Zwanzig15

Nach dem langen Deckenstricken war es mal wieder schön, etwas Kleineres zu stricken.
Ich hab zwar bei 4 oder 5 mal starten müssen, weil ich mit dem Originalmuster immer wieder durcheinander kam. Letztendlich hab ich einfach das Bündchenmuster weiterlaufen lassen und nur den Zopf übernommen. Die Verzopfung läuft beim 2. Socken in die Gegenrichtung. Dann noch 2 kleine Blätter angebracht, die mir die liebe Katrin T. (leider bloglos) geschenkt hat und schwups, fertig ist ein neues Sockenpaar.
Gestrickt habe ich diese Socken das allererste Mal auf Rundnadeln. Das geht wirklich super einfach und macht Spaß. Das werde ich jetzt ganz sicher öfter machen. Frau kann nämlich dabei keine Nadel verlieren :-)



Sockendaten Nr. 3/Zwanzig15
 Größe: 38/39
Ndl./-stärke: 2,5 mm KnitPro Rundnadeln
Wollverbrauch: 66 g
Wolle: Nordlicht-Wöllkchen von Farbularasa

Muster/Quelle: Rapunzel (Ravelry)
 Schaftlänge: 15 cm
Gesamfußlänge: 24,5 cm
gestrickt: vom 03.-22.03.15
Für: mich
Das nächste Paar ist schon wieder auf den Nadeln und noch mehr. 
Ihr werdet es erfahren :-)
 

Donnerstag, 19. März 2015

Es ist vollbracht

Lang, lang hat´s gedauert..., aber nun ist mein ältestes UFO endlich fertig und ich kann schon einmal einen Teil von meiner Vorhaben-Liste für 2015 streichen.

Gefühlt hab ich eine Ewigkeit daran gestrickt. Am 02.02.2013 habe ich die Decke begonnen und dann bis zum 03.01.2015 liegen lassen. Immer wieder kamen andere Projekte dazwischen oder ich hatte einfach keine Lust darauf. Aber als ich mein Wollezimmer räumte, da kam sie wieder zum Vorschein und ich dachte: jetzt oder nie! 
 Ich habe mir mal die Mühe gemacht und bei den verschiedenen Patches die Zeiten mitgestoppt. Alles in allem, mit der Umrandung (3 Stunden), stecken da ca. 150 Stunden Arbeit drin. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.
Wer macht sich denn so eine Arbeit? Doch wirklich nur Liebhaber, oder?
Ich jedenfalls liebe meine Decke schon sehr. Sie ist zwar schwer, aber wunderbar warm. So wollt´ ich es haben. Sogar mein Katerle hat schon Ansprüche gestellt. Und dass schon, seitdem ich die Decke stricke. Entweder hat er immer ganz nah bei mir gelegen, oder sogar beim Stricken auf der Decke. 
Selbst beim Fotoshooting im Garten ging nichts ohne sein Beisein. Er weiß eben, was gut ist *lach*.

Nun will ich sie euch aber nicht länger vorenthalten.
Bitteschön, hier ist mein neues Lieblingsstück!




Daten
 Größe: 2,0 x 1,60 m
Ndl./-stärke: 3,5 mm KnitPro
Wollverbrauch: 2.700 g (davon 200g für den Rand)
Wolle: diverse 4-fach Sockenwollreste und Zitron Trekking XXL in Rot für den Rand
Muster/Quelle: Patchworkstricken nach Horst Schulz
gestrickt: vom 02.02.2013 - 16.03.2015
Für: mich allein, naja und für´s Katerle :-)
 
Gestrickt habe ich die Decke aus ganz vielen, verschiedenen 4-fach Sockenwollresten, immer einen Faden in Unifarben und einen Faden in Bunt. Auch an dieser Stelle noch einmal ein ganz liebes und herzliches Dankeschön an die verschiedenen Wollrestespenderinnen!
 
Jetzt habe ich erst einmal wieder Socken auf den Nadeln und schon bald geht´s an mein nächstes größeres Projekt oder Projekte *lach*.
 
Bis bald,
 

Donnerstag, 5. März 2015

Patchworkdecke und Wollzuwachs

Jaja, ich lebe noch *lach*.
Schon lange Zeit ist wieder vergangen, seit meinem letzten Post.
Ich stricke immer noch fleißig an meiner Patchdecke. Leider hab ich mein Fertigstellungsziel mit "Ende Februar" nicht erreicht. Da ist abends immer so ein kleiner Stubentiger, der meint, er müsse sich mitten auf meinen Schoß und direkt auf die Stricknadeln legen *lach*. Aber ich stecke nun in den letzten Patches. Danach noch die Umrandung und dann ist mein größtes UFO fertig.
Ich geb euch nochmal ein Foto. Auch hier hatte ich sie gerade zum fotografieren ausgelegt und schwups war er schon drauf. Als wenn er sagen wolle "MEINS".
 Es sind aber mittlerweile schon wieder einige Patche hinzu gekommen.
  
Und dann hab ich diese Woche endlich meine lang ersehnte Debbie Bliss Wolle bekommen. Immer wieder war genau diese Farbe (Deep Rose) ausverkauft oder nur noch 1 Knäulchen auf Lager.
Aber wozu gibt es das große Auktionshaus, wenn man es nicht nutzt? 
Ich hab sie dort wirklich günstig in England ersteigert und freu mich, bald einen wunderschönen Pullover daraus stricken zu können.
   
 Ich hab da schon 3 in der engeren Auswahl, aus dem Buch von Elsebeth Lavold "Stricken nach Wikinger Mustern". Daraus habe ich auch schon den Ragna gestrickt. Klicks mal hier
Für welchen dieser Pullover ich mich letztendlich entscheide, werdet ihr natürlich hier erfahren.

Und nun verabschiede ich mich wieder, damit die Decke weiter wachsen kann.

Bis bald,
 
 

Haftungshinweis

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 (312 O 85/98 Haftung für Links nachzulesen unter http://www.online-recht.de) hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch einen Link auf eine Seite die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Gemäß dem Landgericht Hamburg kann dies nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von den Inhalten dieser Seiten distanziert. Das tue ich hiermit ausdrücklich für alle Links, die ich in meiner Homepage habe. Ich betone ausdrücklich, dass ich auf die Gestaltung sowie die Inhalte aller auf meiner Homepage verlinkten Seiten keinerlei Einfluss habe

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Annette Schnepel
38527 Meine

Kontakt:



E-Mail: nettysch@web.de

Quelle: http://www.e-recht24.de