↑ zum Mitnehmen ↑

Freitag, 31. Januar 2014

Nr. 5/Zwanzig14

Nun ist das letzte Strickstück gestrickt. 


 Keine Angst, ich höre nicht auf mit dem Stricken.
Das ist nur das Letzte, was ich für den Monat Januar fertig bekommen hab.
Es sind ein paar Babysocken, passend zur Mütze vom letzten Post.



Sockendaten Nr. 5/Zwanzig14
 Größe: Mini
Ndl./-stärke: 2,5 mm KnitPro
Wollverbrauch: 15 g
Wolle: Circulo Rubin
Muster/Quelle: Baby-Socks
 Schaftlänge: 6 cm
Gesamfußlänge: 10 cm
gestrickt: vom 30.-31.01.14
Für: Maximilian
 

Mittwoch, 29. Januar 2014

Schon wieder eine Mütze

Irgendwie ist gerade Mützenstricken angesagt :-)
Ich hatte ja im letzten Post geschrieben, dass mich meine Mama gebeten hat, für das Enkelkind einer Freundin eine Mütze und Socken zu stricken.
Die Mütze ist schon fertig. Die geht aber auch wirklich schnell zu stricken.
Da ich nicht weiß, wie groß das Köpfchen des Bübleins ist, habe ich sie ein bissel größer gestrickt und so, dass man den Bund auch notfalls 2x umschlagen kann.







  Daten: 
 Größe: Mini 
Ndl./-stärke: 3 und 3,5 mm KnitPro 
Wollverbrauch:  47 g 
Wolle: Circulo Rubin
Muster/Quelle: Sabrina special Baby S 1788
gestrickt: vom 25.-28.01.2014 
Für: Maximilian

Aus dem Rest der Wolle werden in den nächsten Tagen noch Socken gestrickt.

Einen schönen Dienstag wünscht euch  
 

Sonntag, 26. Januar 2014

3 Würmer

Und damit das bunte Set nicht allein reisen muss, habe ich noch 3 Würmer für die Mädels des Hauses gestrickt.
Eine Wurmmütze für meine Schwester, eine Kleinere für das 1. Töchterchen und einen Miniwurm für das Würmli, das schon ganz bald das Licht der Welt erblicken wird.

 Daten: 
 Größe: L 
Ndl./-stärke: 3,5 mm KnitPro 
Wollverbrauch:  138 g 
Wolle: Schachenmayr Nomotta "Story" 
Muster/Quelle: Wurmmütze by Katharina Nopp 
gestrickt: vom 14.-16.01.2014 
Für: Katrin
 Daten: 
 Größe: Mini 
Ndl./-stärke: 3,5 mm KnitPro 
Wollverbrauch:  76 g 
Wolle: Schachenmayr Nomotta "Story" 
Muster/Quelle: Wurmmütze by Katharina Nopp 
gestrickt: vom 21.-24.01.2014 
Für: Inken
Daten: 
 Größe: Minimini 
Ndl./-stärke: 3,5 mm KnitPro 
Wollverbrauch:  62 g 
Wolle: Schachenmayr Nomotta "Story" 
Muster/Quelle: Wurmmütze by Katharina Nopp 
gestrickt: vom 19.-20.01.2014 
Für´s: Baby
Und weil meine Hände immer so unruhig sind, wenn sie keine Nadeln in der Hand haben, so ist auch schon wieder das nächste Teilchen in Arbeit.
Meine Mama hat mich gebeten, für das Enkelkind ihrer Freundin ein paar Socken und eine Mütze zu stricken. Und weil diese kleinen Teile ja recht flott gestrickt sind, konnte ich da ja ganz schlecht "Nein" sagen.
Drum sag ich jetzt Ciao, gehe nun weiter stricken und wünsche euch einen entspannten Sonntagabend
 

Nr. 4/Zwanzig14

Noch schnell ein paar MiniStinos
Damit sich das Päckle schon bald auf die Reise machen kann, hab ich noch schnell ein paar MiniStinosocken aus dem Restknäuel der Mütze und Handschuhe genadelt. Nun ist das Nichtenkind perfekt ausgestattet für die kalten Tage. Oder Wochen?

 Sockendaten Nr. 4/Zwanzig14
 Größe: 22/23
Ndl./-stärke: 3 mm KnitPro
Wollverbrauch: 31 g
Wolle: Opal 6-fach, "Die zierliche Emily"
Muster/Quelle: Stino
 Schaftlänge: 10 cm
Gesamfußlänge: 15 cm
gestrickt: vom 22.-25.01.14
Für: Inken
 

Dienstag, 21. Januar 2014

Diverse Bastelhefte und -bücher

Bei Interesse clickt doch bitte mal hier.

Danke,
 

Sonntag, 19. Januar 2014

Kleine Fäustlinge

... passend zur Mütze (guckst du hier), sind in den letzten 2 Tagen entstanden. Sie sollen dann meiner kleinen, süßen Nichte die kalten Händchen wärmen.
Es hat Spaß gemacht, diese Minis zu stricken. Wie ich sie gestrickt habe, könnt ihr gern bei Ravelry nachlesen. Es ist wirklich ganz einfach.
Ein Muster habe ich hier absichtlich weggelassen.
 



Daten:
 Größe: Mini
Ndl./-stärke: 3,5 mm KnitPro
Wollverbrauch:  36 g
Wolle: Opal 6-fach, die zierliche Emily
Muster/Quelle: Fausthandschuhe, eigene Idee
gestrickt: vom 18.-19.01.2014
Für: Inken
 
Ich wünsche euch allen einen entspannten Restsonntag und viel Freude beim dem, was ihr noch so vorhabt.
Ich werde mich jetzt vor den Fernseher setzen und das nächste Teilchen auf die Nadeln nehmen, damit das o.g. Set und die anderen Sachen schon bald auf Reise gehen können.
 

Dienstag, 14. Januar 2014

Für die kalten Tage

hab ich mir mal einen Bolero gestrickt. 
Ich kann euch sagen, das war wie Schwerstarbeit. 10er Nadeln und so dicke Wolle. Was bin ich froh, dass ich fertig bin. 
Vor Jahren schon hab ich mir die Wolle bestellt, weil ich auf einem anderen tollen Blog, diesen Bolero sah. Aber 1. kamen immer andere Teile dazwischen und 2. musste ich ja immer mit meinem Arm aufpassen, dass ich es nicht übertreibe. 
Nun, beim letzten Wollesortieren im Keller fiel mir dann wieder diese grüne Wolle in die Hände. "Mach ich´s, oder mach ich´s nicht?", war die Frage. OK, ich mach´s. Nadeln rausgeholt und angefangen. Aber schon nach 2-3 Reihen habe ich gemerkt, das wird ein Weilchen dauern, bis das doch eher kleine Teil, fertig wird. 
Gestern Abend konnte ich die letzten Maschen abstricken und die Fäden vernähen. Anprobiert, passt und warm isser auch noch. Also bestens für die kalten Tage.

Daten:
 Größe: 40-44
Ndl./-stärke: 10 mm KnitPro Rundnadel
Wollverbrauch:  438 g
Wolle: Junghans-Wolle Grande
Muster/Quelle: Junghans-Wolle (leider gibt es sie nicht mehr)
gestrickt: vom 01.-13.01.2014
Für: mich
 
Heute Nachmittag ist wieder Stricktreffen in Braunschweig angesagt. Dann werde ich jetzt mal mein Täschle packen und mich schon mal auf die lieben "Biberstrickfrauen" freuen.
 
Ich grüße euch ganz lieb,
.

Montag, 13. Januar 2014

Nr. 3/Zwanzig14

Nun ist auch schon Sockenpaar Nr. 3 fertig. 
Das Tochterkind kann sich endlich über ein neues, eigenes Paar freuen und braucht sich nicht mehr meine Socken mopsen. 
Es ist noch gar nicht so lange her, da wollte sie keine gestrickten Socken mehr anziehen. "Das ist viel zu warm." Irgendwann im November - ich wunderte mich schon eine zeitlang, dass meine Sockenschublade immer leerer wurde, da sagte sie: 
"Ich hätte gern ein paar warme Socken. Mir ist so kalt an die Füße." 
"Ooooohhh, dann sind wohl meine Socken in deinem Schrank?" 
"Ja, die sind so schön warm."  
"Aaaaahhh - nun ist mir alles klar. :-)"
 Es geht doch nichts über warme Füße! Naja, und was macht Frau Mama? Sie strickt dem armen, frierenden Kind Socken. Es werden aber ganz sicher noch welche folgen, denn Madame lebt inzwischen auf größerem Fuß als ich.

Nun aber will ich sie euch zeigen.






Sockendaten Nr. 3/Zwanzig14
 Größe: 40/41
Ndl./-stärke: 2,5 mm KnitPro
Wollverbrauch: 71 g
Wolle: Regia Ikat Color
Muster/Quelle: 3 M re / 1 M li
 Schaftlänge: 50 cm
Gesamfußlänge: 25,5 cm
gestrickt: vom 06.-12.01.14
Für: Celine

Nun hoffe ich, diese Woche noch meinen Bolero zu beenden und 2 Wurmmützen zu stricken.
Für heute schicke ich euch liebe Montagsgrüße und hoffe, ihr habt alle einen guten Start in die neue Woche gehabt!


Sonntag, 12. Januar 2014

Hallo Menny

ich begrüße dich ganz herzlich als neuen Blogverfolger und wünsche dir viel Spaß beim Stöbern hier!
 Liebe Grüße

Freitag, 10. Januar 2014

Heute mal ein Brotrezept

Gestern habe ich mal ein lecker Brot gebacken. 
Am Dienstag hatte die liebe Katrin (leider bloglos) ein tolles Brot und Kräuterquark dazu, zu unserem wöchentlichen Stricktreffen mitgebracht. Mhh, war das lecker!
Das muss ich auch mal versuchen. Gesagt, getan und für super befunden.
Und weil ihr ja alle neugierig seid, schreib ich euch mal auf, wie ich es gemacht habe.

Tomaten-Oliven-Brot

Zutaten: 
  • 2 Packungen Trockenhefe oder 1 Würfel frische
  • 2 EL Salz
  • 1 Tube Tomatenmark (oder weniger, ich nahm die Hälfte)
  • 1 kg Mehl
  • 1 Glas getrocknete Tomaten (abgetropft)
  • 1 Glas schwarze Oliven (entsteint und abgetropft)
  • 1/2 Liter lauwarmes Wasser
  • getrocknete Kräuter der Provence
Zubereitung:
Das Tomatenmark mit dem Wasser vermischen und die Hefe hinzugeben.
Das Mehl in eine große Rührschüssel geben. Die Tomaten und Oliven in kleine Stücke schneiden und mit dem Salz und den Kräutern zum Mehl geben. Anschließend das Hefe-Wasser-Tomaten gemisch zufügen und alles gut verkneten. Ich hab das meine Küchenmaschine erledigen lassen.
Anschließend den Teig an einem warmen Ort ruhen lassen, bis er sich verdoppelt hat. Hier habe ich den Teig in eine große "Pengschüssel" mit Deckel gegeben und gewartet, bis es "Peng" gemacht hat.
Nun kann man den Teig entweder als Ganzes auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, oder aber in 2 Teilen und mit Wasser bestreichen.
Der Backofen sollte auf 180°C vorgeheizt sein. Das Brot dann auf mittlerer Schiene ca. 45-60 Minuten backen.
Dazu schmeckt Kräuterquark oder einfach zum Salat servieren.

Guten Appetit wünscht euch
 

Dienstag, 7. Januar 2014

Nr. 2/Zwanzig14

Wie bereits gestern schon angekündigt, hat das 2. Sockenpaar nicht lange auf sich warten lassen.
Bereits im alten Jahr begonnen, aber erst jetzt fertiggestellt, weil andere Dinge Vorrang hatten.
Eine tolle Resteverwertung kann man mit Hebemaschenmustern erzielen.
Mir hat dieses Stricken sehr viel Spaß gemacht und es werden da ganz sicher noch einige Socken in ähnlichen Varianten folgen. Mir schweben da noch einige im Kopf herum. Aber da muss ich erst einmal in mich gehen, kritzeln, probestricken, etc.





Sockendaten Nr. 2/Zwanzig14 
  
 Größe: 38
Ndl./-stärke: 2,5 mm KnitPro
Wollverbrauch: 62 g
Wolle:
Lilafarbene Reste: Hjerte-Sockenwolle
Beige Reste: Drops Fabel-Sockenwolle
Schwarze Reste: Regia Tweed-Sockenwolle 4-fach
Muster/Quelle: Hebemaschen
 Schaftlänge: 14 cm
Gesamfußlänge: 24 cm
gestrickt: vom 25.11.13-06.01.14
Für: die Geburtstagskiste 
 
Und weil es ja nicht langweilig werden soll, befindet sich im Strickkörbchen schon das nächste Projekt.
Hier ein kleiner Ausblick
 
Mal sehen, ob auch das so flott von den Nadeln hüpfen kann?
Aber dazu später mehr.
 
Bis dahin verbleibe ich mit besten Grüßen
 

Hallo Katja, Hallo Anne.Riitan

 Als meine neuen Blog-"Verfolger" möchte ich euch ganz herzlich begrüßen und euch viel Spaß wünschen! Ich freue mich, dass ihr den Weg hierher gefunden habt.
Für dieses Jahr gelobe ich Besserung und mal wieder ein paar mehr Einträge hier.

 

Montag, 6. Januar 2014

Nr. 1/Zwanzig14

Das erste Sockenpaar im neuen Jahr hat die Nadeln verlassen.
Am 07. Dezember 2013 hatten wir Braunschweiger ein Weihnachtswollwickelwichteln. Jede brachte ein eingepacktes Wickelknäuel mit und gab es im Café der Chefin Corinna. Diese hatte dann später, nach unserem gemeinsamen Frühstück, alle Päckchen auf den Tisch gepackt. 
Wir würfelten alle nach einander. Wer eine 6 hatte, durfte sich ein Päckel aussuchen. 
Ich war die erste und hatte die Qual der Wahl aus sooooo vielen Päckchen.
Ich hab dann ein schönes, eingepacktes genommen und schon nach dem Aufmachen war ich begeistert, von der schönen Wolle.
Was stricke ich nur davon?
Socken oder doch lieber ein kleines Tuch?
Ich war mir nicht sicher, ob es wirklich Sockenwolle war, da sie sich so dünn anfühlte.
Nach langem Suchen und Überlegen, habe ich mich dann doch für Socken entschieden.
Angestrickt habe ich aber erst am 22.12., da ich vorher noch andere Sachen fertigstellen wollte.

Ganz, ganz wunderbare Schenklis sind so nach und nach beim Stricken heraus gepurzelt, über die ich mich sehr gefreut habe.
Das sind Servietten, eine Einkaufstasche, ein Maßband umstrickt, Labello, Handcreme, Reihenzähler, Sockenschmuck, Ricola Kräuterbonbons, 1 gestricktes Waschläppchen samt Anleitung, 1 Pin, 1 Wichtel, 1 Tasse mit Deckel und eine tolle Kerze im Stricklook.

Ein herzliches
 geht an Kathrin für dieses tolle Wickelknäuel!

Nun aber für euch einige Fotos.

 



Sockendaten Nr. 1/Zwanzig14 
  
 Größe: 38
Ndl./-stärke: 2,5 mm KnitPro
Wollverbrauch: 54 g
Wolle: Dornröschen-Merinowolle "Dame am Klavier"
Muster/Quelle: Zopf-Socken by Drops
 Schaftlänge: 22 cm
Gesamfußlänge: 24 cm
gestrickt: vom 22.12.13-04.01.14
Für: mich 
Aus dem verbliebenen Rest dieser wunderbaren Wolle werde ich demnächst noch ein paar schicke Sneakers oder vielleicht doch noch 1 Paar Socken? nadeln.
 
Auch das nächste Sockenpaar läßt nicht mehr lange auf sich warten. Der 2. Socken ist fast fertig. Es fehlt nicht mehr viel. Das Paar hatte ich ebenfalls im alten Jahr noch begonnen. Hierbei handelt es sich mal wieder um ein bissel Resteverwertung.
Ihr dürft also gespannt sein.
Für dieses Jahr habe ich mir vorgenommen, mal wieder mehr Socken zu stricken, denn die Sockenschublade und auch die Sockengeschenkekiste schauen so traurig aus. Die wollen unbedingt wieder gefüllt werden.
Für heute aber erst einmal liebe Strickgrüße,
 

Haftungshinweis

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 (312 O 85/98 Haftung für Links nachzulesen unter http://www.online-recht.de) hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch einen Link auf eine Seite die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Gemäß dem Landgericht Hamburg kann dies nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von den Inhalten dieser Seiten distanziert. Das tue ich hiermit ausdrücklich für alle Links, die ich in meiner Homepage habe. Ich betone ausdrücklich, dass ich auf die Gestaltung sowie die Inhalte aller auf meiner Homepage verlinkten Seiten keinerlei Einfluss habe

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Annette Schnepel
38527 Meine

Kontakt:



E-Mail: nettysch@web.de

Quelle: http://www.e-recht24.de