↑ zum Mitnehmen ↑

Freitag, 10. Januar 2014

Heute mal ein Brotrezept

Gestern habe ich mal ein lecker Brot gebacken. 
Am Dienstag hatte die liebe Katrin (leider bloglos) ein tolles Brot und Kräuterquark dazu, zu unserem wöchentlichen Stricktreffen mitgebracht. Mhh, war das lecker!
Das muss ich auch mal versuchen. Gesagt, getan und für super befunden.
Und weil ihr ja alle neugierig seid, schreib ich euch mal auf, wie ich es gemacht habe.

Tomaten-Oliven-Brot

Zutaten: 
  • 2 Packungen Trockenhefe oder 1 Würfel frische
  • 2 EL Salz
  • 1 Tube Tomatenmark (oder weniger, ich nahm die Hälfte)
  • 1 kg Mehl
  • 1 Glas getrocknete Tomaten (abgetropft)
  • 1 Glas schwarze Oliven (entsteint und abgetropft)
  • 1/2 Liter lauwarmes Wasser
  • getrocknete Kräuter der Provence
Zubereitung:
Das Tomatenmark mit dem Wasser vermischen und die Hefe hinzugeben.
Das Mehl in eine große Rührschüssel geben. Die Tomaten und Oliven in kleine Stücke schneiden und mit dem Salz und den Kräutern zum Mehl geben. Anschließend das Hefe-Wasser-Tomaten gemisch zufügen und alles gut verkneten. Ich hab das meine Küchenmaschine erledigen lassen.
Anschließend den Teig an einem warmen Ort ruhen lassen, bis er sich verdoppelt hat. Hier habe ich den Teig in eine große "Pengschüssel" mit Deckel gegeben und gewartet, bis es "Peng" gemacht hat.
Nun kann man den Teig entweder als Ganzes auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, oder aber in 2 Teilen und mit Wasser bestreichen.
Der Backofen sollte auf 180°C vorgeheizt sein. Das Brot dann auf mittlerer Schiene ca. 45-60 Minuten backen.
Dazu schmeckt Kräuterquark oder einfach zum Salat servieren.

Guten Appetit wünscht euch
 

Kommentare:

  1. Liebe Netty,
    das Brotrezept klingt ganz hervorragend. Und so, als müsste ich es auch bald mal ausprobieren... :-)
    Viele Grüße,
    Katja

    AntwortenLöschen
  2. Also du bist ja nicht Nett zu uns wenigstens ich sitze hier und slintam (triele ) könnt Glatt in den PC Beißen meine liebe das sieht ja Toll aus werde ich mir merken lach .Liebe Wochenend-grüße Karin

    AntwortenLöschen
  3. Lecker,das muss direkt ausprobieren.
    LG Hannelore

    AntwortenLöschen
  4. Das Rezept liest sich richtig gut!
    Danke und liebe Grüße Gisela

    AntwortenLöschen
  5. Danke schön für das Rezept! Brot backe ich einmal die Woche und da ist mal ein neuer Geschmack immer willkommen ☺.

    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen

Haftungshinweis

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 (312 O 85/98 Haftung für Links nachzulesen unter http://www.online-recht.de) hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch einen Link auf eine Seite die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Gemäß dem Landgericht Hamburg kann dies nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von den Inhalten dieser Seiten distanziert. Das tue ich hiermit ausdrücklich für alle Links, die ich in meiner Homepage habe. Ich betone ausdrücklich, dass ich auf die Gestaltung sowie die Inhalte aller auf meiner Homepage verlinkten Seiten keinerlei Einfluss habe

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Annette Schnepel
38527 Meine

Kontakt:



E-Mail: nettysch@web.de

Quelle: http://www.e-recht24.de