↑ zum Mitnehmen ↑

Mittwoch, 18. Juli 2012

Strickferien in der Schweiz - Teil II

Ein Blick in unseren Kursraum
 
 Alle Teilnehmerinnen fleißig am Stricken, 
was auch bis in die späten Abendstunden geht.
Und das schaut dann so aus :-)

Das Wetter war heute, am Dienstag, einfach wunderbar. Wir haben auf der Terrasse in der Sonne sitzen können, gestrickt, viel gelacht und wieder etwas gelernt.
Auch Besuch hatten wir heute: die Mädels vom Grenchner Regenbogen.

 

Diese Strickferien sind einfach toll!
Man kann so viel Neues erfahren, alte Sachen auffrischen, andere Projekte begutachten, sich Gedanken um neue Projekte machen, etc...
Ein ganz ♥-liches Dankeschön schon heute an Damaris, die wirklich für jede von uns immer ein offenes Ohr hat und alles wunderbar und verständlich erklärt. 
Es ist gar nicht so einfach, da ja jede von uns ein anderes Projekt strickt.
Ich möchte euch noch ein paar Bilder hier vom Sternenberg zeigen, die ich am Abend bei einem kleinen Rundgang hier oben auf dem Hügel (der für mich schon eher ein Berg ist), gemacht habe.







 Das Kreuz ist der Steinshof, wo wir zur Zeit sind. Ich war hier auf dem Aussichtspunkt oberhalb unseres Quartieres.

Und zum Abschluß noch einmal mein "Projekt" für euch zum Weiterraten
 Diese Farben gefallen mir immer besser

 von der einen Seite
von der anderen Seite

Na, was könnte das nun werden?
Noch bis zum 31.07.2012 könnt ihr eure Kommentare hier abgeben.
Viel Glück!

Nun ist es Zeit zum Schlafengehen. Morgen wollen wir ja wieder stricken, stricken, stricken.

Dienstag, 17. Juli 2012

Strickferien in der Schweiz

Ein kurzes Hallo aus Sternenberg in der Schweiz, wo seit dem 15.07.2012 die Strickferien stattfinden, an denen ich dieses Jahr teilnehme.
Ich kann euch sagen, es ist einfach wunderbar und total schön hier. Alle Mädels sind super nett und wir können stricken, stricken, stricken und natürlich ganz viel lernen.

Das Juli-Element *Crazy-Log-Cabin* der Strick-Patch-Ecke war gestern auch unser erstes Projekt und meines schaut so aus (wenn auch die Farben nicht perfekt rüber kommen) 
Bessere Fotos folgen, versprochen.

An meinem *anderen* Projekt habe ich natürlich auch schon weitergenadelt, aber ein Foto habe ich noch nicht gemacht, folgt aber auch noch.
Also bitte habt noch ein klein wenig Geduld. Die Internetverbindung ist hier oben etwas langsam und ich komme selten ins Netz.

Drum sage ich erst einmal Tschüss bis bald!

Donnerstag, 12. Juli 2012

Und noch ein neues Foto

kommt hier für euch, damit ihr noch ein bissel weiter raten und an meiner Verlosung teilnehmen könnt.
 

Kommentare, was es werden könnte, gebt ihr bitte weiterhin in diesem Post ab. Danke!

Und hier noch einmal die verschiedenen Farbflächen




Ich kann nur sagen, es macht Spaß, an diesem Teil zu stricken. Mehr darüber gibt es aber erst ab Sonntag oder Montag hier zu sehen.
Bis dahin lasse ich liebe Grüße da und verabschiede mich nun in die Strickferien!

Weil es draußen schon grau genug ist,

und ich doch lieber Farbe möchte, habe ich das eine Glas, was nicht so recht färben wollte, noch mit Hibiskustee bestückt. Das hat sofort gefärbt und schaut nun so aus:


Ein knalliges Lila und Pink. Mal sehen, ob das so bleibt.
In das Glas, wo die roten Mohnblumen anfangs so ein tolles Rot abgegeben hatten, habe ich noch einmal rote Mohnblüten dazu getan und hoffe nun, dass es in den nächsten 2 Wochen noch ein bissel intensiver wird.


Ein Geschenk

welches ich bekommen, aber noch nicht gezeigt hatte, ist dieses hier:

Tina mag Schafe genau so wie ich. Und weil ich ihr unlängst eine Freude gemacht habe, hat sie sich gleich wieder revangiert und mir die tollen Schäfchen geschickt.
Ganz, ganz ♥-lichen Dank und nochmals einen dicken Knuddler an Dich!


Mittwoch, 11. Juli 2012

Solarfärbung - 2. Veränderung

Heute, nach genau 1 Woche und wenig Sonnenschein, habe ich wieder ein Bildchen von meinen Gläsern gemacht.
Man kann schon wieder Veränderungen erkennen.

Im ganz linken Glas ist oben Hellblau und unten ein Hellgrün.
Im 2. Glas von links hat sich nicht viel getan. Es bleibt bei Lila und unten Rot-Braun.
Im 2. Glas von rechts ist oben ein eher Rosaton und unten Gelb.
Im ganz rechten Glas war erst grau-blau, aber heute ist es eher grau, so wie das Wetter draußen. Deshalb habe ich soeben noch ein paar Hibiskus-Teebeutel hineingegeben und hoffe, so doch noch ein wenig Farbe auch in diesem Glas zu bekommen.
Nun dürfen sie aber weiter auf Sonne hier bei uns hoffen.
Ich denke ja, dass der Regen und die Gewitter hier bald mal ein ende haben werden.


Ich begrüße noch die neuen Blogverfolger hier bei mir und heiße euch herzlich Willkommen!

Sonntag, 8. Juli 2012

Ein Herzlich Willkommen


an all meine neuen Blogverfolger.
Ich wünsche euch hier viel Spaß und Freude.

Über Tipps und Tricks, Veränderungsvorschläge bin natürlich auch immer sehr dankbar.

Freitag, 6. Juli 2012

Solarfärbung - 1. Veränderung

Hallöchen,
weil ich mich freue wie ein kleines Mädchen, möchte ich euch auch die ersten Veränderungen meiner Solarfärbung zeigen.
Man glaubt es kaum. Es sind nur 2 Tage, seit ich diese Gläser angesetzt habe. Und dabei war gestern hier gar keine Sonne. Aber man kann schon deutlich erkennen, es tut sich was.
 
von links nach rechts
·         nur oben blau gefärbt, rest noch natur
·         dunkleres Lila und unten rotbraun
·         oben rosa/rot, dann natur, gelb und wieder natur
·         hellblau/grau/helllila – noch undefinierbar :-)

Nun wünsche ich euch ein schönes, unwetterfreies Wochenende und lasse euch liebe Grüße da!

Mittwoch, 4. Juli 2012

Nun hat es mich auch erwischt

... dieses Färbefieber, das gerade im Internet umhergeht :)
Das ganze nennt sich Solarfärbung und ist eigentlich ganz einfach:
Man nehme ein großes Glas mit Verschluss und mindestens 1 Liter Fassungsvermögen und löse darin 1 EL Alaun auf.
Einen Wollstrang, der vorher mindestens 15 Minuten in Essigwasser gebadet hat, zusammen mit verschiedenen Blüten, Gräsern, Blättern, Kräutern, Zwiebelschalen oder Hölzern, aber auch Tee ist möglich, ins Glas schichten.
Das Ganze am besten mit Regenwasser, weil das besonders weich ist, es geht aber auch mit heißem oder kaltem Wasser, auffüllen und noch einmal 1/2 EL Alaun obendrauf geben.
Nun das Glas fest verschließen und für 14-21 Tage in die Sonne stellen.
Danach bekommt ihr euren ganz persönlich gefärbten Wollstrang.

Und so sehen meine Gläser aus, die ich heute Nachmittag angesetzt habe:
Gefüllt habe ich die Gläser wie folgt
auf dem Bild von links beginnend

normale 4-fach Sockenwolle mit:
1.Glas blaue Hortensien, Kornblume
2.Glas Früchtetee, Zwiebelschalen
3.Glas Lavendelblüten, gelbe Margeriten, Mohnblumen, blaue Glockenblumen
4.Glas rosa Hortensien, Salbei, Rote Haselnuss
Nun müssen sie ein Weilchen im Glas verbringen. Und wenn ich aus dem Urlaub zurück bin, dann befreie ich sie. Dann dürfen sie noch einmal in Essigwasser baden und anschließend noch in ein Wellnessbad mit Wollwaschmittel und dann ab zum Trocknen.

Ich werde auf jeden Fall berichten und euch meine Ergebnisse hier zeigen.

Dienstag, 3. Juli 2012

Noch einmal der PaintedDiamonds

Der PaintedDiamonds-Schal , nach einer Anleitung von Birgit Freyer (Die WollLust), ist nun von Spannung befreit und ich habe heute noch einmal ein Foto gemacht. Leider ohne Sonne, aber man kann dennoch die schönen Farben erkennen.

Er ist jetzt nach dem Spannen 164 x 38 cm und immer noch wunderbar weich.

Projekt 12fuer12 - Monat Juni fertig

Noch pünktlich im Juni waren meine Knäulchen aus dem 12fuer12-Projekt von Ravelry, mit der Nr. 10, verstrickt. Ich habe mal wieder was für´s Baby genadelt, denn ein paar Kleinteile zwischendurch müssen ab und an mal sein.
Entstanden sind hier eine Babyhaube und passende Socken.
 Daten:
 Größe: 6-9 Monate
Ndl./-stärke: 2,5 mm KnitPro Rundnadel
Wollverbrauch:  45 g
Wolle: Drops Fabel
Muster/Quelle: DropsDesign
gestrickt: vom 25.-28.06.2012
Für: meine Nichte

Sockendaten Nr. 13/2012
  Größe: 6-9 Monate
Ndl./-stärke: 2,5 mm KnitPro
Wollverbrauch: 23 g
Wolle: Drops Fabel
Muster/Quelle: eigene Idee
 Schaftlänge:  8 cm 
Gesamfußlänge: 13 cm
gestrickt: vom 27.-30.06.2012 
Für: meine kleine Nichte

Nun kann ich mich wieder weiter mit meinem Strickferienprojekt befassen und so langsam schon einmal alles zusammensuchen, was ich nächste Woche in die Schweiz mitnehmen will/muss.

Ich wünsche euch einen netten Dienstagabend und lasse liebe Grüße da.

Haftungshinweis

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 (312 O 85/98 Haftung für Links nachzulesen unter http://www.online-recht.de) hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch einen Link auf eine Seite die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Gemäß dem Landgericht Hamburg kann dies nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von den Inhalten dieser Seiten distanziert. Das tue ich hiermit ausdrücklich für alle Links, die ich in meiner Homepage habe. Ich betone ausdrücklich, dass ich auf die Gestaltung sowie die Inhalte aller auf meiner Homepage verlinkten Seiten keinerlei Einfluss habe

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Annette Schnepel
38527 Meine

Kontakt:



E-Mail: nettysch@web.de

Quelle: http://www.e-recht24.de