↑ zum Mitnehmen ↑

Donnerstag, 4. August 2011

Der Urlaub ist vorbei

und ich komme endlich mal dazu, euch ein paar Eindrücke/Bilder von Italien zu zeigen. Wir haben weit über 2000 Fotos gemacht. Aber diese alle hier zu zeigen, wäre zu viel, deshalb nur das Schönste/Interessanteste für euch.
Wir hatten die ganze Zeit super schönes Wetter, strahlenden Sonnenschein, fast jeden Tag 36°C und wir haben uns prächtig erholt, viel gesehen und gestaunt, lecker gefuttert...

Gewohnt haben wir 11 Tage in einem Hotel in Camaiore, nachdem uns 2 ausgewählte Häuser im Landesinneren der Toskana, nacheinander wegen Bauschäden abgesagt wurden.

Click auf die Bilder, damit sie größer werden.

So sah der Strand aus (Blick von der Seebrücke)

Unser erster Ausflug führte (mal wieder :-) - zum bereits 4.Male) nach Pisa.
Man glaubt es kaum, aber der schiefe Turm war das erste Mal ohne jegliche Baugerüste.
Sieht so viel besser aus.


Die nächste Tour führte uns nach Ligurien. Von unserem Hotelbesitzer bekamen wir einen Prospekt, in dem die schönste Küste angegeben war - "Der Parco Nazionale delle Cinque Terre".
Wir waren dort schon einmal, allerdings in Porto Venere. Übrigens auch wunderschön und sehenswert.
Mit dem Auto fuhren wir nach La Spezia, stellten es in einer Seitenstraße ab und kauften uns dort auf dem Bahnhof eine Cinque Terre-Karte, mit der es uns möglich war, alle Verkehrsmittel zu benutzen. Mit dem Zug ging es weiter nach Monterosso al Mare. Dort angekommen, waren wir überwältigt von dem herrlichen Blick auf´s Meer.


Nach Besichtigung der Stadt entschlossen sich unsere Freunde, den Wanderweg in die nächste Stadt zu nehmen. Kind wollte mit, mein Mann und ich dann doch lieber den Bus benutzen, da der Weg am Fels entlang und übern Berg führte und wir beide unter Höhenangst leiden. Also die 3 sind los und wir zur Busstation. Leider fuhr der nächste Bus erst in 1,5 Stunden und weit und breit kein Taxi in Sicht, da Siesta. Nun folgten wir den Dreien doch noch.

Hier ist nur ein kleiner Teil des Wanderweges zu "erahnen"
Angegeben waren 3 km, die mir aber vorkamen wie 10 km. Bergauf, mal Treppen, mal Felsen, mal Wege so schmal für gerade mal eine Person. Abhänge, dass einem schwindelig werden musste, aber auch schöne Aussichten, wie
diese hier
Nach einer gefühlten Ewigkeit, Marsch im Sonnenschein mit nur wenigen schattigen Plätzen und eigentlich gewollter Umkehr/Aufgabe, konnten wir dann doch das Ziel (die Hafenpiazza) unserer Wanderung entdecken. Der Weg dahin sollte aber nicht besser und leichter werden...

Nach dem anstrengenden Ausflug vom Vortag wurden wir Frauen mit einem Besuch in einem Wolleladen belohnt. Kein Geschäft, wie wir es hier in DE kennen, aber mit gaaaaanz viel Wolle.
Es gab sehr viel dicke Garne und gaaanz viel 100% Polywolle. Ich habe mich letztendlich für hell- und dunkelgrüne Wolle entschieden, wo ich für 1200g gerade mal 20 Euronen zahlen brauchte. Sie ist aus 50% Lana und 50% Dralon und ich möchte mir daraus gern eine Jacke stricken.
Die Straßenmärkte haben wir auch (fast) alle mitgenommen, aber außer Häkelgarn gab es kein Wölleken nirgends zu sehen.

Firenze - zu deutsch Florenz, haben wir uns auch noch einmal angeschaut. Wir kannten es schon, aber unsere Freunde waren ja noch nie in Italien, deshalb war das ein Muss.

Hier ein Blick auf Ponte Vecchio - die älteste Brücke über den Arno
Eine wunderschöne Stadt mit vielen tollen Gebäuden, die ich aber nicht noch einmal alle fotografiert habe. 
Weitere Ausflüge führten uns nach Lucca, Massa, Forte dei Marmi, Camaiore, Pistoia (leider habe ich hier keine vorzeigbaren Bilder) und auf dem Weg nach Rom über Siena.

 Hier ein Blick auf den Palazzo Pubblico, auf dem Piazza del Campo in Siena
und auf den wunderschönen Dom

Auch in Siena gab es einen Wolleladen, den wir entdeckt haben, aber leider wieder mal zur Siestazeit.
 noch schnell einen Blick durch´s Fenster :-)
Siena ist unbedingt einen Besuch wert, mit all seinen vielen tollen Bauwerken, Museen, Kirchen, etc.
Vor allem, weil Siena direkt auf einem Hügel erbaut wurde und alle Straßen sehr steil nach oben und wieder hinter führen. Das kann man auf Fotos gar nicht so perfekt zeigen.

Eine der Straßen zum Piazza del Campo zur Freude für die Waden :-)
Auch hier war es bereits unser 2. Besuch und unsere Freunde haben viel mehr Fotos von Allem gemacht.
***
Der Abschluß unserer Reise führte uns für 4 Tage nach Rom. Dort hatten wir ein wunderschönes Appartement und nur 10 Gehminuten bis zum Vatikan. Am ersten Tag streikte die Metro. So sind wir zu Fuß ca. 10 km durch die Stadt, vorbei schon an den meisten Sehenswürdigkeiten, bis hin zum Bahnhof gelaufen. Dort kauften wir uns ein Busticket für 48 Stunden für den Doppeldecker Bus mit Headphones, mit dem wir die Stadt erklärt bekamen. Man kann dann an jeder Station aus- und einsteigen, so oft und wo und wie man mag. Wir haben diese Tour bis Samstag 3x gemacht und so einen großen Teil von Rom gesehen und bestaunt.

Hier ein paar der sehenswerten Bilder, die ich eingefangen habe
Den Petersdom und die Vatikanischen Museen haben wir uns auch von Innen angesehen. Aber alle Bilder hier zu zeigen, würde den Rahmen sprengen.

Deshalb nur ein paar aus den Museen und Gärten des Vatikan. Die aus dem Petersdom sind eher schlecht geworden.
 
wunderschön bemalte Decken und Wände
Es war ein wunderschöner Urlaub. Wir haben uns bestens erholt. Das Essen, die Menschen - einfach Alles - war super und einfach perfekt.
Gestrickt habe ich auch, aber nicht so viel. Es war einfach zu warm und die Wolle klebte in den Händen. Bilder folgen.

Kommentare:

  1. Liebe Netty

    Danke für die tollen Bilder, dies sieht nach einem echt tollen Urlaub in bella Italia aus :-)

    Liebe Grüsse
    Hilde

    AntwortenLöschen
  2. Wir fahren im September auch endlich wieder mal nach Italien. Nur bis Ligurien, aber ich freu mich total.
    Vielen Dank für Deine tollen Eindrücke!
    Sogar in Florenz ward ihr *schmacht* Florenz ist meine absolute Lieblingsstadt. Künstlerstadt, überall die kleinen schönen Dinge, Laternchen an den Strassen, Häuserbemalungen....hach.
    Liebe Grüsse
    Dany

    AntwortenLöschen

Haftungshinweis

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 (312 O 85/98 Haftung für Links nachzulesen unter http://www.online-recht.de) hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch einen Link auf eine Seite die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Gemäß dem Landgericht Hamburg kann dies nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von den Inhalten dieser Seiten distanziert. Das tue ich hiermit ausdrücklich für alle Links, die ich in meiner Homepage habe. Ich betone ausdrücklich, dass ich auf die Gestaltung sowie die Inhalte aller auf meiner Homepage verlinkten Seiten keinerlei Einfluss habe

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Annette Schnepel
38527 Meine

Kontakt:



E-Mail: nettysch@web.de

Quelle: http://www.e-recht24.de