↑ zum Mitnehmen ↑

Mittwoch, 30. September 2009

Blog Candy


Bei Sandra gibt es anläßlich des 100. Bloglesers ein tolles Herbstcandy zu gewinnen.

Bis zum 17.10. Kommentar hinterlassen, verlinken und ab in die Lostrommel mit Euch :-)

Dienstag, 29. September 2009

Blog Candy

Ines Blog feiert 1. Geburtstag. Und was gibt es da Schöneres, als ein Geburtstagscandy zu veranstalten? Das Ganze läuft noch bis morgen, den 30.09.2009.
Die liebe Ines hat Folgendes als Gewinn und außerdem eine Überraschung für den 2.

Sonntag, 27. September 2009

Stricktreffen

war das ein toller Nachmittag im schwedischen Möbelhaus!

Wir, d.h. Karin, Marina, Doreen, Heidi, Melli, Birgit und ich, hatten uns ab 11 Uhr im Restaurant verabredet. Sylvya konnte leider nicht kommen, da sie krank ist. An dieser Stelle "Gute Besserung" !
Ganz dolle gefreut habe ich mich, als Patricia auch zu uns gestoßen ist. Ich hatte sie erst ein paar Tage vorher angemailt, ob sie nicht auch kommen wolle. Toll, dass es geklappt hat.

Doreen hatte wieder gut zu schleppen, als ie mit all unseren Wollbestellungen eintraf :-). Zum Anschauen gab es die neusten Strickhefte und Karin brachte noch Filzbücher mit. Gestrickt habe ich an meinem Fizzi mit dem blauen Zauberball, der noch immer im glatt rechten Bereich ist. Aber es geht vorärts - Stück für Stück.

Und nun ein paar Bilder vom Treffen in Form einer Collage.

(Click auf die Bilder, dann werden sie größer!)


Geschenke gab es auch *freu*.

Von Doreen gabs für Jede von uns ein Knäulchen Regia Flusisockenwolle incl. Büchlein, von Heidi gab´s Hüftgold und Tee, von Karin gab´s einen Kaktus und mein Gewinn - die Nadeltasche, Marina und ich brachten auch Süßes mit.
Und was macht Frau, wenn sie weiß, eine Shoptante ist auch dabei??? Na klaro. Sie bestellt vorher Wolle bei ihr. Und das habe ich mir von Doreen mitbringen lassen. Filzwolle für zwei Paar Puschen, dazu das passende Nadelspiel in Stärke 8 und ein Knäuel Regia Sockenwolle.
Und diesen supertollen Strang hat die liebe Melli extra nur für mich gefärbt. Eigentlich wollte ich ihn für ein Geheimprojekt verwenden. Aber nö, das geht gar nicht! Der gefällt mir so gut, dass er nun zu einem Sockenpaar ganz für mich alleine wird. Ist das schlimm??? Nö, ich denke nicht.
Mädels, ich möchte mich bei Euch allen für diesen wunderschönen, quassel- und ideenreichen Nachmittag bedanken.

Ich freue mich schon sehr auf das nächste Treffen !

Freitag, 25. September 2009

Für alle

All meinen lieben und treuen Bloglesern/-innen wünsche ich auf diesem Wege

und möchte mich auch gleich wieder für all Eure zahlreichen Kommentare und Wünsche bedanken. Ich habe mich sehr darüber gefreut.
Morgen wird es hier ruhig werden, denn ich bin zu unserem 2. Stricktreffen.
Natürlich gibbet es wieder Bilder.
Bis dahin, liebe Grüße!
Eure Netty


Donnerstag, 24. September 2009

Gefilzt ...

... habe ich auch mal. Es war mein erster Versuch. Ein bissel anstrengend ist es schon, mit halben Baumstämmen (Nadelstärke 8) zu stricken. Auch war es keine richtige Filzwolle.
Die Anleitung für diese Tasche habe ich von hier.

Die Maße vor dem Filzen:
Länge der Henkel: 63 cm
Länge der Tasche: 43 cm
Breite der Tasche: 38 cm

Die Farbe der Tasche ist dunkelblau. Die Wolle ist leider namenlos. Auch habe ich keine Ahnung, welche Zusammensetzung es ist. Ich dachte ja 100% Poly, aber dann hätte sie wohl eher nicht gefilzt. Ich weiß nur, dass sie aus Italien ist und nur per Hand gewaschen werden soll.
Es war ein Geschenk von W***e H*****th.
Ich habe sie im ersten Waschgang bei 40°, mit 2 Jeans und Tennisball in der Wama gehabt. Diesr Versuch ging daneben. Also noch ein 2. Mal bei 60° hinein. Und dann kam sie so heraus:

Die Maße nach dem Filzen:
Länge der Henkel: 34 cm
Länge der Tasche: 32 cm
Breite der Tasche: 33 cm

Es ist noch nicht perfekt geworden, aber ich versuche es ganz sicher noch einmal. Nur nicht gleich heute oder morgen, denn meine Finger tun noch immer weh. Ein paar kleine Details fehlen noch. Die kommen aber noch dran. Dann gibt´s auch noch ein neues Foto.

Die Kornähre Sockenpaar Nr. 19/09

Vorzeiten, als Gott noch selbst auf Erden wandelte, da war die Fruchtbarkeit des Bodens viel größer als sie jetzt ist: damals trugen die Ähren nicht fünfzig- oder sechzigfältig, sondern vier- bis fünfhundertfältig. Da wuchsen die Körner am Halm von unten bis oben hinauf: so lang er war, so lang war auch die Ähre. Aber wie die Menschen sind, im Überfluß achten sie des Segens nicht mehr, der von Gott kommt, werden gleichgültig und leichtsinnig. Eines Tages ging eine Frau an einem Kornfeld vorbei, und ihr kleines Kind, das neben ihr sprang, fiel in eine Pfütze und beschmutzte sein Kleidchen. Da riß die Mutter eine Handvoll der schönen Ähren ab und reinigte ihm damit das Kleid. Als der Herr, der eben vorüberkam, das sah, zürnte er und sprach 'fortan soll der Kornhalm keine Ähre mehr tragen: die Menschen sind der himmlischen Gabe nicht länger wert.' Die Umstehenden, die das hörten, erschraken, fielen auf die Knie und flehten, daß er noch etwas möchte an dem Halm stehen lassen: wenn sie selbst es auch nicht verdienten, doch der unschuldigen Hühner wegen, die sonst verhungern müßten. Der Herr, der ihr Elend voraussah, erbarmte sich und gewährte die Bitte. Also blieb noch oben die Ähre übrig, wie sie jetzt wächst.
***ENDE***
Und hier ist meine Umsetzung dieses Märchens.


Sockendaten Nr. 19/09
Größe:
39/40
Ndl./-stärke: 2,5 mm KnitPro
Wollverbrauch: 58 g
Wolle: 4-fädig, Natural Look von Regia
Muster: Lea Socken&Co. LA 387
Ferse: Herzferse
Spitze: normale Bandspitze`
Für: psst, noch geheim :-)

Wollzuwachs

Foxi hat vor gar nicht allzu langer Zeit mal wieder in den Farbtopf gegriffen und ein paar toll Strängelchen gefärbt. Ich war erste und habe ganz laut "HIER" geschriehen. Und seit gestern sind sie da - meine Neuen. Schön sind sie! Dankesehr, liebe Diana.

Und weil sie so schön in ihren Faben sind, habe ih sie für Euch noch einmal bearbeitet.





Mittwoch, 23. September 2009

Zum Herbstbeginn

war in der Ya..o-Gruppe Öffnungstermin des 18. Kaffee-Swaps. Mein Päckchen kam dieses Mal von Yvonne (leider ohne Blog) und der Inhalt sah so aus:

  • Tchibo-Kaffee
  • Haribo Color-Rado
  • Nougat-Schoki
  • Badesalz
  • Tee "Waldbeere"
  • handgefärbte Sockenwolle
  • viele, viele Bollos
die Handgefärbte Sockenwolle

und weil sie so schön - noch mal von der anderen Seite

Liebe Yvonne, ich habe mich sehr über die von Dir ausgewählten Sachen gefreut.
♥-lichen Dank

Dienstag, 22. September 2009

Heute ist Herbstanfang



Bunt sind schon die Wälder

Bunt sind schon die Wälder,
gelb die Stoppelfelder,
und der Herbst beginnt.
Rote Blätter fallen,
graue Nebel wallen,
kühler weht der Wind.
Wie die volle Traube
aus dem Rebenlaube
purpurfarbig strahlt!
Am Geländer reifen
Pfirsiche, mit Streifen
rot und weiß bemalt.

Flinke Träger springen,
und die Mädchen singen,
alles jubelt froh!
Bunte Bänder schweben
zwischen hohen Reben
auf dem Hut von Stroh.
Geige tönt und Flöte
bei der Abendröte
und im Mondesglanz;
junge Winzerinnen
winken und beginnen
frohen Erntetanz.
...

Mit diesem Lied wünsche ich Euch allen eine wunderschöne, gemütliche Herbstzeit!

Montag, 21. September 2009

Einen schönen guten Morgen mit gaaaanz viel Bildern!

Hi
Ich bin wieder zurück aus Thüringen und habe Euch ein paar
Way Too Happy tolle Bilder Way Too Happy
mitgebracht .
(die Bilder werden auch größer, wenn man drauf clickt, aber leider nicht alle, hmm)

Wir (Celine, meine Eltern und ich) hatten ein superschönes, sonniges Wochenende mit 26°C.

Zuerst zu meiner Wellnessbehandlung
Ich habe sie seeeehr genossen und wollte gar nicht wieder aufstehen von der Liege Eyebrow . Die nette Dame dort machte eine Gesichtsmassage, anschließend eine Maske. Wow, wie gut das tat. So erfrischend und so duftend Happy. Während die Maske einzog, massierte sie mir den Kopf, dann den Nacken und die Hände. Danach durfte ich erst einmal ein wenig ruhen und bin fast eingeschlafen. Bei dieser Entspannungsmusik -es plätscherte immer wieder Wasser und diese Klänge - einfach traumhaft! Das waaaar schön.
Meine Mutter war mit und bekam, weil sie ja warten musste, ein Glas Rotwein und dazu ein Wässerchen und etwas zum Lesen.
Nachdem die junge Frau mir die Maske vom Gesicht nahm, bekam ich noch eine ganz tolle Rückenmassage. Auch das roch wieder soooo toll!
Warum kann Frau so etwas nicht öfter haben Ponder ???
***


Anschließend bin ich mit meiner Mutter noch durch die Innenstadt von Erfurt geschlendert. Ein Trubel war vielleicht dort, denn es wurde der Weltkindertag gefeiert. Es war so voll, dass ich von der schönen Stadt, außer dem Neptunbrunnen und dem Lutherdenkmal, gar keine Fotos weiter machen konnte. Es waren einfach zu viele Menschen überall.



Beim Zurückgehen zum Parkhaus aber, habe ich doch auf dem Anger noch das hier entdeckt:




Ach, was waren die putzig und wie weich ihr Fell. So richtig zum Knuddeln und Liebhaben. Das Braune hätte ich doch glatt mit nach Hause nehmen können. Aber da hatten die Besitzer etwas dagegen Sobbing .

Und weil ich diese Alpakas so süß fand, haben wir am Sonntag noch einen Ausflug hierhin gemacht, wo sie zu Hause sind.
Ja, und was habe ich dort gesehen???

Dann schaut mal weiter:

Noch viel mehr Alpakas - schwarze, braune, weiße



Und schaut mal, ganz nah zum Fotografieren kamen sie auch noch.



Und alle durften wir hautnah erleben. Das war eine Freude. Vor allem fanden wir lustig, wie sie uns immer hinterher gelaufen sind. Wenn Celine frischen Klee in den Händen hatte, wurde sie die Alpakas gar nicht mehr los. Schaut nur.


3 Ouessant [U-ES-SAN] Minischafe (bretonische Zwergschafe - die kleinste Schafrasse der Welt), gab es dort auch.
Ja und wer guckt denn da um die Ecke? Na klar, ein Esel Bouncy 3


Zwei Schweine gab es auch zu sehen, und ...

... Meerschweinchen, aber auch

Kaninchen
Ganz zum Schluß haben wir noch diese tollen Schafe entdeckt.



Auf diesem Rittergut waren wir bestimmt nicht das letzte Mal. Und beim nächsten Besuch wandert auch ganz bestimmt etwas von der tollen Alpaka-Wolle in meine Tasche. Dieses Mal ging es nicht, da mein Budget für diesen Monat leider schon ausgeschöpft ist Tears .
Nun hoffe ich, Euch damit einen tollen Eindruck verschafft zu haben, und wünsche Euch nun einen guten Start in die neue Woche!




Haftungshinweis

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 (312 O 85/98 Haftung für Links nachzulesen unter http://www.online-recht.de) hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch einen Link auf eine Seite die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Gemäß dem Landgericht Hamburg kann dies nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von den Inhalten dieser Seiten distanziert. Das tue ich hiermit ausdrücklich für alle Links, die ich in meiner Homepage habe. Ich betone ausdrücklich, dass ich auf die Gestaltung sowie die Inhalte aller auf meiner Homepage verlinkten Seiten keinerlei Einfluss habe

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Annette Schnepel
38527 Meine

Kontakt:



E-Mail: nettysch@web.de

Quelle: http://www.e-recht24.de