↑ zum Mitnehmen ↑

Samstag, 28. Februar 2009

Appetit auf Kuchen ???

Backen muss ab und an mal sein im Hause Netty.
Zum Februarende und zum Sockenmärchen fiel mir dieser leckere Marmorkuchen ein.

Zutaten:
200 g weiche Butter
160 g Zucker
1 P. Vanillezucker (Bourbon)
1 Msp. Zitronenschale
2 EL Rum
6 Eigelb
6 Eiweiß
1 Msp. Salz
120 g Zucker
280 g Mehl
1/2 P. Backpulver
100 ml Milch (lauwarm)
20 g Kakao
Puderzucker oder Fettglasur

Zubereitung:
Die wirklich weiche Butter mit 160 g Zucker, Vanillezucker, Rum und Zitronenschale cremig rühren.
Die Eidottern nacheinander in die Buttermasse rühren. Die 6 Eiweiß mit dem Salz halbfest schlagen und mit dem restl. 120 g Zucker zu steifem Schnee schlagen. Mehl mit Backpulver mischen. Nach und nach immer abwechselnd Mehl-Backpulvermischung, lauwarme Milch und Eischnee mit einem Holzlöffel unter die Buttermasse unterheben und sorgfältig vermischen.
Eine Kuchenform mit Butter ausstreichen und mit etwas Mehl bestäuben. Gut die Hälfte der Teigmasse in die Form füllen. Den restlichen Teig mit Kakao dunkel färben, auf dem hellen Teig verteilen und mit einer Gabel spiralförmig unterziehen.

Im vorgeheizten Backofen bei 160°C ca. 60 Min. backen.

Danach mit Puderzucker bestäuben oder Fettglasur darauf verteilen.


Mal sehen, welches Märchen im März dran ist und was mir dazu für ein Küchlein einfällt Thinking.

*************************
***************
********
****
*
Und im Januar, passend zum Märchen vom Grimm´s Sockenkalender, gab es bei uns diesen lecker schmeckenden Schneewittchenkuchen.

Teig:
180 g Margarine
180 g Zucker
3 Eier
5 EL Milch
375 g Mehl
1/2 P. Backpulver
1 EL Kakao

Belag:
750 g entsteinte Sauerkirschen

Creme:
500 ml Sauerkirschsaft
1 1/2 P. Puddingpulver Kirschgeschmack
6 EL Zucker
150 g Butter
50 g Hartfett

Schokoladenguss:
175 g Kuvertüre
50 g Kokosfett
1 EL Öl

Zubereitung:
Margarine mit Zucker kräftig schlagen, mit Eiern und Milch gut verrühren. Mehl und Backpulver sieben und dazugeben. Alles zu einem Teig verrühren. Den Teig teilen. 1/3 des Teiges 1-2 EL Milch zugeben und mit dem Kakao dunkel färben. Ein Kuchenblech gut fetten und den hellen Teig zuerst glatt aufstreichen, danach löffelweise den dunklen Teig darüber verteilen und die Sauerkirschen auflegen und dann ab in den Backofen. ca. 25-30 Min bei 180°C

Vom Sauerkirschsaft und Puddingpulver einen Pudding kochen und erkalten lassen. Die Butter schaumig rühren, nach und nach den erkalteten Pudding zugeben und verrühren. Die Creme auf dem Kuchen verteilen. Mit Schokoladenguß überziehen.

Mit diesen Leckereien verabschiede ich mich ins Wochenende. Am Montag gibbet es dann endlich wieder Bilder von dem Gestricke.
Ich war nicht ganz untätig No .


Liebe Grüße, Eure

Mittwoch, 18. Februar 2009

Geschafft

habe ich in den letzten Tagen nicht so viel. Wegen meiner lang andauernden Erkältung ist mir nur das hier von den Nadeln gehüpft. Zum Einen ist da ein ganz normales Stinosockenpaar

Sockendaten

Größe: 35/36
Ndl.stärke: 2,5
Wollverbrauch: 51 g
Wolle: Twister Sockenwolle
Bund: 1M re, 1M li
Muster: glatt rechts
Für: Luca
und zum Anderen wollte ich unbedingt mal so einen Korkenzieherschal probieren. Dabei herausgekommen ist der hier. Etwas kurz, etwas schmal, aber für den Anfang eigentlich ganz ok.
Gestrickt ist er mit Nadelstärke 5 und aus 50g 100% Merino Wool, Farbe Neptune. Die Wolle habe ich von Elisa aus dem Sommerferienswap. Neue Schals dieser Art sind schon bestellt worden.

Auch an meine Decke sind wieder ein paar Patches hinzugekommen. Sie wächst - wenn auch langsam - Stück für Stück.


Und jetzt möchte ich mich für all Eure lieben Mails mit Sorgen und Wünschen bedanken. Ich habe mich sehr gefreut. Es geht mir wieder besser und das Stricken macht auch wieder Spaß.
Aber nun geht´s ab in den Stricksessel um die Nadeln glühen zu lassen :-)

Liebe Grüße, Eure






Das hier















habe ich gestern per (Blitz)-Hermespaket von Anja bekommen. Ein schönes, selbstgestricktes, blaues Tuch.
Dazu hat Anja noch Gummigetier´s, eine kleine Espressotasse und eine Kerze beigelegt.

(¨`•.•´¨)-lichen Dank, liebe Anja. Du hast mir damit eine sehr große Freude bereitet.

Montag, 9. Februar 2009

Meine Patchdecke

ist gestern weiter gewachsen und ich muss sagen, ich bin stolz auf mich. Nach langem Hin- und Hersuchen habe ich nun endlich bei Damaris nachlesen können, wie ich die untere Kante auch noch gerade bekomme. Auch ganz lieben Dank an Liane und die Mädels der Patchworkstrickwelt-Group, die mir geholfen haben. Sonst wäre ich wohl nicht so weit gekommen und hätte das gute Stück in die Ecke geschmissen. Ich hatte ja schon in 2007 einen ersten, vergeblichen Versuch gestartet. Aber jetzt macht´s Spass.

Valentine kiss


Natürlich werde ich Euch über die weiteren Fortschritte auf dem Laufenden halten, versprochen!
Funny, Good, Happy, Emotion, Excited, Excite, Silly, Excitement, Hurray, Encouragement, Applause, Groovy, Fun, Great, Awesome, Teriffic, Good Job, Nice Job, Well Done, Best, Encouragement, Fan, Cheering, Success, Fantastic, Cheer

Und jetzt verziehe ich mich wieder zum Ausruhen und Entspannen auf die Couch. Ich bekam nämlich heute Mittag einen Weißheitszahn gezogen und dass hämmert noch ganz dolle.

Samstag, 7. Februar 2009

Eine Verlosung


Soeben bei Heidi habe ich entdeckt, das es hier eine Verlosung zum 4 jährigen Shop-Bestehen gibt. Wenn Ihr Lust habt, könnt auch Ihr an der Verlosung teilnehmen. Man/Frau braucht nur einen Kommentar hinterlassen und zum Shop verlinken. Hoffen wir auf eine gute Fee!

Mein Gepatche

... , dass ich gestern mal eben so begonnen habe, soll mal eine Couchdecke werden . Ob ich es jemals schaffe???

Thinking

Ich habe mich entschlossen, diese ganz kunterbunt und wild durcheinander zu stricken. Eventuell kommen ab und an größere Patche dazwischen, aber das weiß ich noch nicht genau.
Hmm 2 Das Einzige, was mir noch nicht klar ist, wie ich wohl den unteren Rand gerade bekomme Hmm .
Vielleicht habt Ihr Tip´s für mich ?

Grimm´s Märchensocken

Das Februarmärchen im Grimm´s Sockenkalender war dieses Mal


"Der goldene Schlüssel"
Zur Winterszeit, als einmal ein tiefer Schnee lag ...

Ich habe wohl mehrere Bücher mit Märchen von den Gebrüdern Grimm, aber in keinem stand niemals nicht dieses Märchen.
Nun habe ich hin und her überlegt, was könnte ich da wohl stricken? Und mir sind dazu diese Socken eingefallen. In den Socken ist zum einen die Farbe des Schnee´s, des Holzes und Kästchens enthalten. Das Muster ist aus dem Buch von Ewa Jostes "zwei Socken gleichzeitig stricken".






Sockendaten
Größe: 29/30
Ndl.stärke: 2,5
Wollverbrauch: 42 g
Wolle: Drops Fabel superwash
Bund: 6 R kraus re, 10 R 1 M re verschr, 1 M li
Muster/Quelle: aus "2 Socken gleichzeitig stricken" von Ewa Jostes, S. 20
Für: Amelie



Haftungshinweis

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 (312 O 85/98 Haftung für Links nachzulesen unter http://www.online-recht.de) hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch einen Link auf eine Seite die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Gemäß dem Landgericht Hamburg kann dies nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von den Inhalten dieser Seiten distanziert. Das tue ich hiermit ausdrücklich für alle Links, die ich in meiner Homepage habe. Ich betone ausdrücklich, dass ich auf die Gestaltung sowie die Inhalte aller auf meiner Homepage verlinkten Seiten keinerlei Einfluss habe

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Annette Schnepel
38527 Meine

Kontakt:



E-Mail: nettysch@web.de

Quelle: http://www.e-recht24.de