↑ zum Mitnehmen ↑

Montag, 11. Mai 2009

Nr. 8/09

Wie versprochen, kommen heute nun die Bilder von meinen Froschsocken, die letzte Woche endlich fertig geworden sind. Clickt auf die Bilder, dann werden sie größer.

Sockendaten
Größe: 34/35
Ndl./-stärke: 2,5 mm KnitPicks
Wollverbrauch: 58g
Wolle: Drachenwolle (75/25%)
Muster: Ewa
Ferse: Herzferse
Spitze: Sternspitze
Für: ???
~
Sie sind herzlich gern zur Adoption freigegeben. Wer also diese Socken für sich, Sohn oder Tochter, Enkel oder Enkelin, Neffe oder Nichte, oder, oder, oder ... haben möchte, kann mir eine E-mail mit Tauschvorschlägen schicken. Meine E-mail-Adresse findet Ihr im Profil.


Auch im Tauschblog zu finden.



Und für alle, die noch auf das Rezept vom Froschkuchen warten, hier ist es:


Zutaten Teig:
  • 180 g Margarine
  • 180 g Zucker
  • 3 Eier
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • abger. Schale 1 Zitrone
  • 1 Päck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

Zutaten für die Buttercreme:
  • 375 ml Milch
  • 1 Päck. Puddingpulver Vanillegeschmack
  • 3 EL Zucker
  • 175 g Butter

Zutaten für den Belag:
  • 2 Päck. Götterspeise grün
  • 4 EL Zucker
  • jew. 400 ml Wasser
  • Haribo Frösche

Zubereitung:
Die Margarine und den Zucker verrühren, die Eier nach und nach zugeben und alles cremig rühren. Mehl darüber sieben, Backpulver und die Gewürze dazugeben und kräftig verrühren. Den Teig auf ein gefettetes, oder mit Backpapier belegtes Kuchenblech streichen und ca. 10 bis 15 Minuten bei starker Hitze (180-200°C) backen. Heiß stürzen und auskühlen lassen.
Inzwischen die Buttercreme zubereiten.
Aus Milch und Puddingpulver einen steifen Pudding kochen und erkalten lassen. 175g weiche Butter schaumig schlagen, löffelweise den erkalteten Pudding zufügen. Die Creme soll ziemlich fest werden. Den Kuchen mit 1/3 Buttercreme bestreichen, den Rest in einen Spritzbeutel füllen und einen Rand drumherum spritzen (ein wenig für Verzierungen übrig behalten).
Die Götterspeise (mit weniger Wasser!) zubereiten und erst unmittelbar vor dem Gelieren auf den Kuchen geben und sofort kalt stellen.
Sobald die Götterspeise fest geworden ist, kann mit dem Verzieren des Kuchens begonnen werden. Hierzu kann den Ideen freier Lauf gegeben werden!
~~~
Viel Spaß!



Kommentare:

  1. Wow! Ich bin ja völlig geplättet von deinem Post! Die Socken sind superschön (nach der Anleitung werde ich dann gleich mal gucken gehen) und deinen Kuchen werde ich demnächst auch mal nachbacken müssen ;o)
    Hab' einen guten Start in eine tolle Woche!

    AntwortenLöschen
  2. Mann...die sind so schön und dieses grün finde ich sehr sehr toll! Ja dein rezept werde ich mit sicherheit mal probieren....mmmmm
    liebe grüsse ann

    AntwortenLöschen
  3. Die sind toll geworden deine Froschkönigsocken. Leider sind meine Kinder schon den kleinen Größen entwachsen....

    Lieben Gruß
    Martina

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Froschsocken! Die Krönchen find ich ja herzallerliebst ;)

    Und hab vielen Dank für das Rezept :) - Hüftgold pur *lach*

    glg und eine schöne Woche wünscht
    Sunsy

    AntwortenLöschen
  5. Huhu !
    Die sind ja wirklich Froschmonautisch geworden!
    Finde das Muster cool mit dem Bündchen.
    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  6. Schön sind sie geworden, deine Froschkönig-Socken! Und dein Kuchenrezept werde ich mir merken (mein Liebster ist jederzeit ein dankbarer Abnehmer für sämtliche Frosch- und andere -kuchen ;-)
    LG, Katarina

    AntwortenLöschen
  7. Diese Froschsocken sind doch immer wieder schön. Ein scönes Garn hast du dafür genommen. Danke auch für das Rezept vom lecker, lecker Kuchen. Vielleicht traue ich mich ja einmal, es auszuprobieren. Bin leider kein großer Bäcker.
    Ganz liebe Grüße an dich, Petra

    AntwortenLöschen
  8. Diese Froschsocken sind ja wunderschön geworden. Mir gefällt das Muster und der Zackenrand besonders gut.

    Liebe Grüße,

    Martina

    AntwortenLöschen

Haftungshinweis

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 (312 O 85/98 Haftung für Links nachzulesen unter http://www.online-recht.de) hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch einen Link auf eine Seite die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Gemäß dem Landgericht Hamburg kann dies nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von den Inhalten dieser Seiten distanziert. Das tue ich hiermit ausdrücklich für alle Links, die ich in meiner Homepage habe. Ich betone ausdrücklich, dass ich auf die Gestaltung sowie die Inhalte aller auf meiner Homepage verlinkten Seiten keinerlei Einfluss habe

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Annette Schnepel
38527 Meine

Kontakt:



E-Mail: nettysch@web.de

Quelle: http://www.e-recht24.de